KOMM-MIT-TURNIER in LEIPZIG

Cloppenburger Juniorinnen-Auswahl mit drei Teams aktiv

Vom 02. bis 05.01.2008 nahm die Cloppenburger Juniorinnen-Auswahl (Jhg. 92 und jünger) mit drei Mannschaften an dem 16. internationalen Leipziger Neujahrs-Hallenturnier in der Konkurrenz ‚U17-Girls’ teil.

Neben einer Juniorinnen-Konkurrenz hatte der Veranstalter, die gemeinnützige KOMM-MIT-Gesellschaft aus Bonn (siehe auch www.komm-mit.com), auch die Junioren-Altersgruppen der U11- bis U19-Jahrgänge besetzen können. Insgesamt nahmen 48 Mannschaften an diesem internationalen Turnier teil.

Neben den Fussballspielen wurde ein attraktives Rahmenprogramm geboten, u.a.:

  • die „All TOGETHER“-Willkommensveranstaltung mit kleinem Fussballwettbewerb (u.a. Messung Schussgeschwindigkeit) für jede Teilnehmerin/jeden Teilnehmer
  • Stadtrundfahrt mit Besichtigung des Leipziger Zentralstadions
  • „All TOGETHER“-Fussball-Pool-Party in der Sachsen-Therme, einem der größten Erlebnis-Hallenbäder Europas
  •  Besuch eines Bowling-Centers


In der riesigen Kunstrasenhalle der „Egidius-Braun“-Sportschule wurden auf drei Kleinfeldern die Turnierspiele abgewickelt. Auch hier zeigten sich die Cloppenburger Juniorinnen ihren Gegnerinnen gewachsen.

Leider war die Juniorinnen-Konkurrenz von der Anzahl der Mannschaften nicht so stark besetzt, wie im Vorfeld vom Veranstalter angedeutet; u.a. hatten zwei Leipziger Mannschaften noch kurzfristig am Jahresende abgesagt.

 

So wurde nach einem besonderen Modus gespielt: zuerst in einer Gruppe ‚jeder gegen jeden’ bei einer Spielzeit von 13 Minuten. Danach die Finalspiele Platz 1 gegen 2, Platz 3 gegen 4 und Platz 5 gegen 6

 

Es gab dabei folgende Ergebnisse:

Cloppenburg 3                     -                Cloppenburg 1                    0:9

Torschützinnen: Johanna Tebbe 3, Ann-Katrin Oltmann 3, Lisa Willen 2, Lena Steenken

Team 1 kam mit dem doch relativ stumpfen Kunstrasen wesentlich besser zurecht und fand sehr schnell zu flüssigen Kombinationen, dem Team 3, in dem viele neue und junge Spielerinnen zum Einsatz kamen, nichts entgegen zu setzen hatte. Zudem zeigte sich Team 1 im Abschluss sehr konsequent und treffsicher.

  SV Obersülzen                     -                Cloppenburg 2                    1:3

Team 2 brauchte am Anfang ein wenig Zeit, um ins Spiel zu kommen. Die Phase nutzten die Gegenerinnen aus Rheinland-Pfalz zum Führungstreffer. Dieses Tor war wie ein Weckruf. Jetzt klappten die Kombinationen und mit dem entsprechenden Kampfgeist gelang durch Tore von Kristina Albers, Mareike Kösjan und Mareike Kleene noch ein ungefährdeter Sieg.

  Cloppenburg 3                     -                Cloppenburg 2                    0:5

Torschützinnen: Mareike Kleene, Mareike Kösjan, Verena Meiners, Verena Langemeyer 2

Team 3 zeigte sich von der hohen Niederlage im ersten Spiel gut erholt und hielt lange ein 0:0; erst in der Schlussphase ließen die Kräfte nach und die körperlich überlegenen Spielerinnen von Team 2 konnten sich durch schnelle Kombinationen noch einen insgesamt ungefährdeten Sieg erspielen.

  Leipziger FC 2                      -                Leipziger FC 1                        0:2

  Leipziger FC 1                      -                Cloppenburg 1                    2:1

Torschützin: Ann-Katrin Oltmann

Mit einer starken kämpferischen Leistung wurden den spieltechnisch überlegenen Leipzigerinnen Paroli geboten.

Leider reichte es nicht zu einem Punktgewinn, da die Gegnerinnen zwei Unachtsamkeiten eiskalt ausnutzten, während Team 1 noch drei gute Möglichkeiten durch Johanna Tebbe, Lisa Willen und Laura Schnieders nicht verwerten konnte. Insgesamt jedoch eine starke Leistung.

  SV Obersülzen                     -                Leipziger FC 2                        2:0                 >

nach Wertung, da Leipzig eine Spielerin aus deren Team 1 einsetzte !!

  Leipziger FC 1                      -                Cloppenburg 3                    6:0

Gegen den übermächtigen Gegner zeigte Team 3 eine tolle kämpferische Leistung und trotz der Niederlage das beste Spiel der Gruppenphase. Ohne Respekt wurden die Gegenspielerinnen attackiert und in einige Verlegenheiten gebracht. Leider wurde dieser Auftritt nicht mit Toren belohnt, drei sehr gut herausgespielte Chancen konnten leider nicht genutzt werden.

  Cloppenburg 1                     -                Leipziger FC 2                        1:4

Torschützin: Lisa Willen

Auch gegen das 2. Leipziger Team wusste Team 1 zu gefallen. Kämpferisch wurde voll dagegen gehalten, aber leider sorgten einige Unaufmerksamkeiten im Defensivverhalten für vermeidbare Gegentore. Auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Lisa Willen nach schöner Vorarbeit von Laura Schnieders und Johanna Tebbe führte letztendlich nicht zu einer Wende. Die Leipzigerinnen waren in den entscheidenden Momenten einfach cleverer.

  Cloppenburg 1                     -                SV Obersülzen                           2:0

Torschützinnen: Johanna Tebbe, Lisa Willen

Team 1 konnte an die bisher gezeigten Leistungen anknüpfen und landete gegen die körperbetonten spielenden Pfälzerinnen aufgrund der spieltechnischen Überlegenheit einen ungefährdeten Sieg.

  Cloppenburg 1                     -                Cloppenburg 2                    1:1

Beide Mannschaften lieferten sich ein packendes Duell, da für beide noch der Finaleinzug möglich war. Nach der Führung von Team 1 durch ein Tor von Lena Steenken erarbeitete man sich leichte Feldvorteile und ein kleines Chancenübergewicht. Mit dem vermeintlichen Sieg wäre die Finalteilnahme perfekt gewesen. Doch ein Aussetzer im Defensivverhalten führte nach einem schnell ausgeführten Freistoß zum glücklichen Ausgleich durch Mareike Kösjan.

  Cloppenburg 3                     -                SV Obersülzen                           0:2

In diesem Spiel konnte Team 3 an die gute Leistung aus dem Spiel gegen Leipzig 1 anknüpften. Mit einer starken kämpferischen Leistung wurde gut dagegen gehalten. Leider führten zwei kleine Fehler im Abwehrbereich zu zwei vermeidbaren Gegentreffern. Im Angriff fehlte dagegen die Durchschlagskraft  und manchmal auch das nötige Quäntchen Glück.

  Cloppenburg 2                     -                Leipziger FC 1                        0:3

Trotz einer tollen kämpferischen Leistung gelang es Team 2 in den entscheidenden Momenten nicht, die Kombinationen der Leipzigerinnen zu unterbinden. Im Offensivbereich fehlte der entscheidende „tödliche" Pass und so musste man sich mit der Niederlage zufrieden geben.

  Leipziger FC 2                      -                Cloppenburg 3                    5:0

Team 3 hielt zwar auch hier kämpferisch voll dagegen, aber musste die spieltechnische und körperliche Überlegenheit der ‚Leipziger Auswahl' anerkennen.

  Leipziger FC 1                      -                SV Obersülzen                           3:0

  Cloppenburg 2                     -                Leipziger FC 2                        0:1

Ein gleiches Bild wie in den anderen Spielen: die spieltechnische Überlegenheit der Leipzigerinnen war nicht zu verkennen. Team 2 hielt jedoch kämpferisch voll dagegen und ließ nur wenige zwingende Torchancen zu, die jedoch von Marina Thie im Tor zunichte gemacht wurden. So konnte bis kurz vor Schluss ein Unentschieden, das aufgrund der übrigen Ergebnisse zum Finaleinzug gereicht hätte, gehalten werden. Doch zwei Minuten vor Schluss fand eine eher harmloser Ball nach einer Unachtsamkeit den Weg ins Tor und das Finale war dahin. In der verbleibenden Zeit agierten die Leipzigerinnen zu clever, als dass noch ein Tor hätte gelingen können. Echt schade !!

Tabelle nach dieser Gruppenphase:


1. Leipziger FC 1                      16:1   Tore                       15 Punkte
2. Leipziger FC 2                      10:5   Tore                         9 Punkte
3. Cloppenburg 1                     14:7   Tore                         7 Punkte
4. Cloppenburg 2                       9:6   Tore                         7 Punkte
5. SV Obersülzen                       5:8   Tore                         6 Punkte
6. Cloppenburg 3                       0:27 Tore                         0 Punkte

 
Im Anschluss an diese Gruppenphase folgten dann die Platzierungsspiele.  

Spiel um Platz 5

Cloppenburg 3                     -                SV Obersülzen                           1:0
Torschützin: Vera Benner

Team 3 zeigte zum Abschluss noch einmal eine tolle kämpferische Leistung und ließ den Pfälzerinnen kaum Spielraum.Im Defensivbereich wurde konzentriert gearbeitet und so kaum Torchancen zugelassen. In der Offensive gelangen auch wieder einige gute Kombinationen. Eine davon nutzte Vera Benner kurz vor Schluss zum entscheidenden Treffer. So erreichte das Team immerhin noch den 5. Platz. Eine sehr ordentliche Vorstellung der jungen Mannschaft, da nur zwei erfahrenere Spielerinnen mitwirkten. 

Spiel um Platz 3

Cloppenburg 1                     -                Cloppenburg 2                    1:0
Torschützin: Johanna Tebbe

Es entwickelte sich wiederum ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichstarker Mannschaften. Spielerisch und kämpferisch wurde auf gutem Niveau agiert. Und so gelang lediglich Johanna Tebbe nach einem schnellen Konter mit einem tollen Linksschuss ins obere rechte Eck ein Treffer.  

Endspiel

Leipziger FC 1                      -                Leipziger FC 2                        8:2

Sicherlich ein verdienter Turniererfolg der 1. Leipziger Mannschaft, die spieltechnisch sicherlich das stärkste Team stellte. Insgesamt gesehen auch kein Wunder, stehen doch vier DFB-Auswahlspielerinnen im Kader.Dazu sei angemerkt, dass der Leipziger FC erst im Frühjahr 2007 durch Ausgliederung des Frauen- und Juniorinnen-Bereichs aus dem FC Sachsen Leipzig gegründet wurde um den weiblichen Fußball auf hohem Niveau zu fördern. Die Spielerinnen sind einem Fußballinternat angeschlossen und trainieren täglich. Im Punktspielgeschehen spielen sie auf Regionalligaebene. Ziel ist es, in naher Zukunft eine Leipziger Mannschaft in die 1. Frauen-Bundesliga zu bringen.  Insgesamt kann man mit dem Abschneiden der drei Cloppenburger Teams sehr zufrieden sein. Kämpferisch wurde in allen Spielen alles gegeben, der Teamgeist stimmte und nur mit viel Pech gelang keiner Mannschaft der Finaleinzug. Natürlich hatten die Leipziger Mannschaften schon ein höheres Niveau, aber sie haben halt auch wesentlich bessere Bedingungen.

Neben den Mannschaftsprämien (Medaillen für jede Spielerin und sehr schöne Pokale) konnten noch zwei weitere Preise gewonnen werden:                               
  • Verena Meiners erreichte einen dritten Platz beim Schussgeschwindigkeitswettbewerb der ALL- TOGETHER- Eröffnungsparty                               
  • Marina Thie wurde von den Trainern zur besten Torhüterin der Juniorinnen gewählt und mit einer  Erinnerungstrophäe ausgezeichnet 

Kreistrainer Rudolf Wolken und seine Betreuercrew mit Andrea Benner, Nicole Hoppe, Katrin Plaggenborg, Matthias Arndt und Ludger Thie setzten folgende Spielerinnen ein: 


Cloppenburg 1

Tor:  Pia Peukert (SV Bösel), Andra Ostendorf (VfL Löningen)
Feld: Jenny Arndt (SV Höltinghausen), Laura Schnieders (SV SW Lindern), Ann-Katrin Oltmann (SV Bösel), Lena Steenken (SV Gehlenberg), Lisa Willen und Johanna Tebbe (beide DJK SV Bunnen)  

clp1.jpg

Cloppenburg 2

Tor:  Marina Thie (SV Hemmelte)
Feld: Verena Meiners (SV Harkebrügge), Verena Langemeyer, Mareike Kösjan (beide VfL Markhausen), Mareike Kleene (VfL Löningen), Kristina Albers (STV Barßel), Laura Koopmann (FC Lastrup)
clp2.jpg

Cloppenburg 3

Tor:  Anna Bischoff (VfL Löningen)
Feld: Claudia Strenge, Christine Birne (beide SV Mehrenkamp), Tieneke Kröger (SV SW Lindern), Marie Schnieders (VfL Löningen), Vera Benner, Insa und Lea Engstenberg (alle SC Winkum) 
clp3.jpg

 


mannschaft.jpg

 


 

pokaluebergabe.jpg
Pokalübergabe an Cloppenburg 1 durch KOMM-MIT-Chef Florian Heuschmid

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.