Juniorinnen-Auswahl Weser-Ems-Pokal 2008

Titelverteidigung noch möglich - Endrundenteilnehmer stehen fest

Vorrunde am 13.04.2008, Sportanlagen SV Grafeld und TuS Westerloy,

Jahrgang 01.01.1994 und jünger

Am vergangenen Sonntag ist die Vorrunde um den Weser-Ems-Pokal für Juniorinnen-Kreisauswahl-Mannschaften durchgeführt worden. An zwei Spielorten nahmen insgesamt 12 Kreise bzw. Spielgemeinschaften an der 3. Auflage dieses Wettbewerbs, der mit 11er-Mannschaften auf dem Großfeld durchgeführt wird, teil. Die übrigen Kreise mussten aus verschiedenen Gründen leider absagen, wobei es jedoch etwas misslich war, dass die Mannschaft aus Leer erst am Samstagabend absagte.

An beiden Austragungsorten spielten jeweils sechs Mannschaften auf zwei Plätzen nach dem Modus 'Jeder gegen Jeden', Spielzeit 1x 24 Minuten, jeweils drei Teilnehmer für die Endrunde am 27. April 2008 in Bethen aus.


Die Cloppenburger Auswahl spielte als Titelverteidiger in der Südgruppe auf der Sportanlage des SV Grafeld - in der Nähe von Berge, Nordkreis Osnabrück-Land - , der die Organisation von Ort incl. Bewirtung hervorragend durchführte.

Im ersten Turnierspiel ging es gegen die Auswahl des Kreises Osnabrück-Land. Nach den vorangegangenen durchschnittlichen Trainingsspielen gegen die eigene 93er-Auswahl und die D-Junioren des VfL Markhausen fand sich das Team hier nun ganz gut zurecht. Nachdem in der Anfangsphase des Spiels einige Handicaps zu überstehen waren (frühes Gegentor und Torwartwechsel wegen Verletzung und Krankheit), bekam man das Spiel durch gutes Kombinationsspiel u. tollem kämpferischen Einsatz gut in den Griff. Zwingende Torchancen der Osnabrückerinnen wurden nicht mehr zugelassen. So gelang dann Lea Engstenberg nach guter Vorarbeit von Marie Schnieders mit einem starken Heber über die herauseilende OS-Keeperin der verdiente Ausgleich. Leider konnten die weiteren Gelegenheiten nicht genutzt werden, da man im Abschluss etwas zu zögerlich agierte. So musste man mit dem Unentschieden zufrieden sein.  

Im zweiten Spiel gegen den Kreis Bentheim gelang es, den Spielfluss sofort wieder aufzunehmen und die Gegenspielerinnen von Anfang an unter Druck zu setzen. Nach zwei starken Vorlagen aus dem Mittelfeld gelang Mareike Kösjan mit zwei Treffern eine beruhigende 2:0-Führung. Diese wurde dann durch ein Kopfballtor von Christine Birne nach Freistoss-Vorlage von Laura Schnieders sogar noch ausgebaut. Erst danach fanden die Bentheimerinnen besser ins Spiel und tauchten auch mal vor dem Gehäuse von Anna Bischoff auf. Bis auf einen Lattenschuss blieben sie jedoch wirkungslos, da die Cloppenburger Abwehrspielerinnen sehr stark agierten.

Im dritten Spiel gegen die Auswahl des Kreises Emsland traf man dann auf einen starken Konkurrenten um die Qualifikationsplätze für die Endrunde. Leider konnte man nicht an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Zwar wurde nach vorne gut kombiniert, doch es fehlte der letzte Druck im Abschluss. Im Defensivverhalten standen die CLP-Mädels dagegen zu weit von den Gegenspielerinnen weg und so wurden die Zweikämpfe nicht richtig angenommen. Dies sollte sich rächen, denn nach zwei Fehlern im Mittelfeld und Unachtsamkeiten in der Abwehr erzielten die Emsländerinnen die zwei spielentscheidenden Treffer. Trotz allen Bemühens konnten diese nicht mehr egalisiert werden.

Im vierten und vorletzten Spiel gegen die Auswahl des Kreises Vechta musste nun ein Sieg her, um die Endrundenchancen bis zum Ende offen zu halten. Und so ging die Mannschaft dann auch auf den Platz. Von Anfang an wurden eine gute Laufbereitschaft an den Tag gelegt und die Gegenspielerinnen unter Druck gesetzt. So konnten sie vom eigenen Tor fern gehalten werden. In der Offensive wurde mit viel Bewegung  gut kombiniert und so konnten sich dann auch Mareike Kösjan und Lea Engstenberg nach Vorarbeit von Marie Schnieders und Marilena Madderken über ihre Treffer mit ihrem Team freuen.

Im letzten Spiel ging es dann gegen die Auswahl von Osnabrück-Stadt um den Einzug in die Endrunde. Für die letzte Sicherheit musste ein Sieg her. Die Mannschaft wollte diesen auch erzwingen und berannte pausenlos das Osnabrücker Tor. So erspielte man sich zwar mehrere Möglichkeiten, haderte jedoch mit dem fehlenden Quäntchen Abschlussglück: entweder zielte man knapp daneben oder die Torhüterin hielt. Demgegenüber brauchte Keeperin Anna Bischoff keinen Ball halten. Am Ende blieb es beim 0:0 - und das Zittern und Warten auf das letzte Turnierspiel begann.

Hier reichte dann das Unentschieden zwischen Emsland und Osnabrück-Land, um über das bessere Torverhältnis in die Endrunde zu kommen.

Insgesamt eine spannende und ganz knappe Entscheidung...

Insgesamt jedoch ein gelungener Auftritt der Cloppenburger Auswahl, die somit noch alle Möglichkeiten besitzt, den Titel der letzten beiden Jahre erfolgreich zu verteidigen.

Aber es wird sehr interessant und auch schwer werden, denn in der Nordgruppe qualifizierten sich die Auswahlteams der Kreise Ammerland, Wilhelmshaven und Oldenburg-Stadt nach überzeugenden Auftritten für die Endrunde in Bethen, wobei es um Platz 3 die Entscheidung auch wieder nur über das Torverhältnis gab.
 
Neben diesen Erfolgen für die Mannschaften konnten sich die eingesetzten Bereichstrainerinnen Kirsten Hollenberg und Marion Wagner auch ein Bild von der Leistungsstärke der einzelnen Spielerinnen machen und noch einige Kandidatinnen für das Teilbereichstraining entdecken. Diese werden zu gegebener Zeit entsprechend benachrichtigt.

Kreistrainer Rudolf Wolken (SV Thüle) setzte für den Kreis Cloppenburg folgende Spielerinnen ein:

Tor: 
Marina Thie (SV Hemmelte), 1. Spiel für acht Minuten (siehe oben),
dann nur noch Anna Bischoff (VfL Löningen)
Feld:
Mareike Kösjan, Sarah Urbansky (beide VfL Markhausen), Carina Waden, Marilena Madderken (beide SV Strücklingen), Marie Schnieders (VfL Löningen), Alina Lübbers (SG Neuscharrel /Altenoythe), Jenny Arndt (SV Höltinghausen), Lea und Insa Engstenberg, Vera Benner (alle SC Winkum), Christine Birne, Claudia Strenge (beide SV Mehrenkamp), Laura Schnieders, Tieneke Kröger (beide SV SW Lindern)

VORRUNDE GRAFELD 13.04.2008
Zeit Paarung Ergebnis
11:00 OS-Stadt - Bentheim 3 : 0
11:30 Cloppenburg - OS-Land 1 : 1
12:10 OS-Stadt - Emsland 1 : 1
12:40 Vechta - OS-Land 0 : 1
13:20 Emsland - Cloppenburg 2 : 0
13:50 OS-Land - Bentheim 3
: 0
14:30 Vechta
- Cloppenburg
0
: 2
15:00
Bentheim
- Emsland
2 :
15:40
Cloppenburg
- OS-Stadt
0 :
16:10
Emsland
- OS-Land
0 : 0
             
Zeit Paarung Ergebnis
11:00 Emsland - Vechta 2 : 0
11:30            
12:10 Bentheim - Cloppenburg 0 : 3
12:40            
13:20 OS-Stadt - Vechta 1 : 0
13:50            
14:30 OS-Land - OS-Stadt 0 : 0
15:00            
15:40 Bentheim - Vechta* 5 : 0
16:10            
*Vechta aufgrund von Verletzungen nicht mehr angetreten (nur noch 8 Sp.)

TABELLE GRAFELD
    Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5 Tore Pkte Platz
OS-Stadt   3:0 1:1 1:0 0:0 0:0 5:1 9 1
OS-Land   1:1 1:0 3:0 2:0 0:0 5:1 9 1
Cloppenburg   1:1 3:0 0:2 2:0 0:0 6:3 8 3
Emsland   2:0 1:1 2:0 <0:2 0:0 5:3 8 4
Bentheim   0:3 0:3 0:3 2:0 5:0 7:9 6 5
Vechta   0:2 0:1 0:1 0:2 0:5 0:11 0 6



VORRUNDE Westerloy 13.04.2008
Zeit Paarung Ergebnis
11:00 Emden/Aurich - OL-Stadt 1 : 0
11:30 Ammerland - Wesermarsch 3 : 1
12:10 Emden/Aurich - OL-Land/DEL 1
: 1
12:40 Wilhelmshaven - Wesermarsch 3
: 0
13:20 OL-Land/DEL - Ammerland 0
: 2
13:50 Wesermarsch - OL-Stadt 0
: 2
14:30 Wilhelmshaven - Ammerland 0
: 1
15:00
OL-Stadt - OL-Land/DEL 1
: 0
15:40
Ammerland - Emden/Aurich 0
: 0
16:10
OL-Land/DEL - Wesermarsch 1
: 0
             
Zeit Paarung Ergebnis
11:00 OL-Land/DEL - Wilhelmshaven 0 : 1
11:30            
12:10 OL-Stadt - Ammerland 3 : 3
12:40            
13:20 Emden/Aurich - Wilhelmshaven 0 : 1
13:50            
14:30 Wesermarsch - Emden/Aurich 1 : 3
15:00            
15:40 OL-Stadt - Wilhelmshaven 0 : 0
16:10            

TABELLE Westerloy
    Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5 Tore Pkte Platz
Ammerland   3:0 3:3 2:0 1:0 0:0 9:3 11 1
Wilhelmshaven   1:0 3:0 1:0 0:1 0:0 5:1 10 2
OL-Stadt   0:1 3:3 2:0 1:0 0:0 6:4 8 3
Emden/Aurich   1:0 1:1 0:1 3:1 0:0 5:3 8 4
OL-Land/DEL   0:1 1:1 0:2 0:1 1:0 2:5 4 5
Wesermarsch   0:3 0:3 0:2 1:3 0:1 1:12 0 6

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.